Ich wollte schon immer Pfeifen lernen

Also dieses so richtig laute, mit den Fingern im Mund.

Letztens saß ich mit meiner Schwägerin auf der Terasse und wir wollten zum Spaß mal die Kinder her pfeifen.

Sie gibt die Finger in den Mund und pfeift.

Ich habs versucht und versucht. Nur so ein lautest „Sausen“.

Dann plötzlich kam ein so lauter Ton, dass ich mich selbst erschrocken hab.

Wie machst du da genau? Wo spannst du was an?

Weiter versuche, mal kurz ein Ton aber keine Ahnung wie ich das gemacht hab. Ich über noch immer, manchmal kommt ein Ton, manchmal freu ich mich, manchmal erschrecke ich weils geklappt hat.

Sei nett zu dir und deinen “Rückschritten”.

Damit ich diesen Turm aus 16 Steinen bauen konnte hab ich mind. 20 Versuche gebraucht.

Manchmal ist der Turm bei 13 Steinen zusammengebrochen, manchmal bei 5.

Mit jedem Turm, mit jedem Stein, hab ich etwas neues dazugelernt.

Die zusammengefallenen Steinhaufen hätt‘ ich als Rückschritte werten können oder als nötigen Lernschritt, damit ich den Turm mit 16 Steinen bauen konnte.

Welche Lernschritte erlebst du gerade in deinem Leben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: