Wann fange ich mit der Sauberkeitserziehung an: Alter vs. Reifezeichen

Mein Kind wird zweieinhalb und der Abschied von der Windel steht an. Wie fang ich das Sauber werden an?

Ich hab mich das bei meinem Kind auch gefragt.

In Büchern waren Bilder von Kindern, die plötzlich auf die Idee kamen, dass sie keine Windel mehr brauchen, sie gingen aufs Klo oder Töpfchen, es gab vielleicht auch mal ein oder zwei nasse Hosen, aber dann funktionierte alles pipifein und die Familie im Buch war glücklich. So die Bilderbuch Version.

Elternratgebern beschrieben es auf drei verschiedene Arten (sehr vereinfacht von mir dargestellt).

Ich hab‘ das Projekt „Abschied von der Windel“ von mir aus gestartet weil mein Kind immer öfters einen Wickelstreik hatte oder gar keine Windel tragen wollte.

🅰️ Wenn dein Kind x Jahre alt ist, sperrst du dich und dein Kind für 3 Tage ein, hast vorgekocht und setzt dein Kind alle 45min auf die Toilette. (Nach knapp vier Stunden hab ich aufgegeben. Mein Kind wollte spielen und nicht plötzlich meinem Plan folgen. Außerdem warum ständig aufs WC gehen, wenn keiner von uns beiden gerade muss.)

🅱️ Wenn dein Kind Reifezeichen zeigt, nimmst du dir zirka zwei Wochen Zeit, lässt es unten rum frei herum laufen und führst es begleitend an den WC Besuch heran.

🅾️ Dein Kind zeigt dir immer schon an, wann es seine Körperausscheidungen loswerden will. (Beim ersten Kind stand ich trotz drei Büchern und vielen Erklärungen von anderen einfach nur da und dachte mir das geht niemals. …..)

Reifezeichen für den Abschied von der Windel 

  • Mein Kind sagt mir im Vorhinein an, dass es seinen Darm entleeren muss. (Lulu Mama. – Es verwendet einen anderen Begriff. Sagt manchmal auch Bauchweh oder greift zum Bauch oder Rücken.)
  • Mein Kind sagt mir, nachdem es Urin in die Windel gemacht hat.
  • Es verlangt nach einer neuen Windel, nachdem sie gefüllt wurde.
  • Es kann für einen längeren Zeitraum seine Körperausscheidungen halten.

Das sind Reifezeichen. Je mehr davon erfüllt sind, desto wahrscheinlicher wird der Tag ohne Windeln nur ein Outfit erfordern.

Es kommt vor, dass sich manche Kinder quasi über Nacht komplett selbständig um ihre Körperausscheidungen kümmern. Das passiert meistens im Alter von 18 Monaten bis 4 Jahre (Darm) bzw. 5 Jahre (Blase). Dem Großteil der Kinder gelingt das im dritten Lebensjahr.

Meine Empfehlungen für eine entspannte Sauberkeitsentwicklung 

  • Du entscheidest selbst, wie du diesen Lebensbereich für dich und dein Kind gestaltest.
  • Bleib entspannt und gelassen wenn andere meinen, dass du doch dieses oder jenes tun müsstest. Vor Allem bei ungefragten Ratschlägen.
  • Bereite die Umgebung vor (Kleiderwahl, die dein Kind selbständig sein lässt, WC frei erreichbar und benutzbar, Gespräche mit Familienmitgliedern und anderen Betreuungspersonen)
  • Erlaube deinem Kind eine Lernkurve: Dazu zählen trockene, nasse, feuchte und volle Kleidungsstücke
  • Gib ihm einen Vertrauensvorschuss (siehe Video https://youtube.com/shorts/ojbVWIq2NuU?feature=share)

Wann fange ich mit der Sauberkeitserziehung an?

Ich empfehle dir das Thema WC von Anfang an natürlich in den Alltag einzubauen. Wenn du beobachtest wie dein Kind Anzeichen macht, dass es sich gleich entleeren will oder das gerade tu, sprich aus was du siehst. Benenne die Körperteile. Besprich anhand von Kinderbüchern und kindgerechten Anatomiebildern, was in seinem Körper geschieht.

In welcher Reihenfolge wird mein Kind trocken?

Üblicherweise erfolgt es in dieser Reihenfolge. Es kann aber auch anders sein.

  1. Kontrolle über die Darmentleerung in der Nacht
  2. Kontrolle über die Darmentleerung am Tag
  3. Kontrolle über die Blasenentleerung am Tag
  4. Kontrolle über die Blasenentleerung in der Nacht

Wenn dein Kind die Kontrolle über seine Blase und den Darm erlernt ist es keine steile Lernkurve. Es ist eher eine Welle – mal wird es klappen, mal ist dein Kind abgelenkt und die Hose wird voll, ein anderes mal merkst du vielleicht gar nicht was passiert ist und dein Kind macht den nächsten Schritt absolut selbstverständlich.

Lernschritte beim Abschied von der Windel

  • Dein Kind bemerkt, dass sich durch die Entleerung der Blase oder des Darms etwas verändert hat. – Die Windel ist gefüllt oder feucht. Das selbe gilt für die Hose.
  • Dein Kind meldet im Anschluss an die Entleerung, was es gemacht hat. – Lulu/Pipi gemacht. Mama ich hab Kacka in der Windel.
  • Dein Kind kündigt während oder kurz davor an, was passieren wird. – Meist hast du nur wenige Sekunden Zeit darauf zu reagieren.
  • Dein Kind bemerkt die bevorstehende Entleerung rechtzeitig vorher und geht Richtung WC. – Oft passiert es dann aber am Weg dorthin oder kurz davor. Manchmal auch beim Ausziehen.
  • Dein Kind bemerkt seine gefüllten Ausscheidungsorgane und erkennt wie dringend die Entleerung ist. Es kann den Besuch des WCs priorisieren, seine Tätigkeit unterbrechen und ausreichend Zeit für den Weg zur Toilette einplanen.

Jedes Kind ist je nach Alter und Entwicklungsschritt bei einem anderen Punkt und braucht daher andere Begleitung oder Unterstützung von dir.


Meine Kinder sind beide noch nicht trocken.

Eines macht in unregelmäßigen Abständen noch ins Bett oder hat eine nasse Hose am Tag. Es hat eindeutig eine veränderte Interozeption und ist Hochsensibel. Kinder mit diesen Persönlichkeitsmerkmalen haben häufig Herausforderungen beim Erlernen der Kontrollieren ihrer Ausscheidungen. (Link Interview)

Das andere trägt zu den meisten Tageszeiten eine Windel.

Sie brauchen beide manchmal Unterstützung, um zu verstehen was in ihrem Körper geschieht damit sie auf die Signale reagieren können.

Würde ich sie einfach zum WC schicken, könnten sie diese Fähigkeit nicht lernen. (PS: Sie würden auch nicht dorthin gehen weil es für sie keinen Sinn macht.)


Wie handhabst du das mit dem Abschied von der Windel?


Dieser Post ist ein Beitrag aus der Themenwoche „Entspannte Sauberkeitsentwicklung“ auf Instagram gemeinsam mit kinderphysiotherapiemaike, koerpergefuehl_c_hillebrand, liebevoll.aufwachsen und mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: